Flusskreuzfahrten mit Kindern

Von |2019-10-12T17:26:28+02:0023. September 2019|

Der besondere Familienurlaub

Alexander Riedler hatte diesen Sommer für seine Familie eine Alternative zum Pauschalurlaub gesucht. Als Reiseprofi weiß er, dass Flusskreuzfahrten nicht nur bei älteren Menschen beliebt sind, sondern auch für Kinder einiges bieten. Daher hat er mit seiner Familie für eine Woche auf dem Flussschiff AROSA Bella von Passau nach Bratisalva angeheuert. Hier sein Reisebericht:

Gestartet haben wir unsere Reise ganz bequem per Zug nach Passau. Die Zeit haben wir mit tollen Spielen, einem kleinen Imbiss und interessanten Kinderbüchern verbracht. So kann der Urlaub starten.

In Passau brachte uns ein Transferbus in zwanzig Minuten zur Abfahrtsstelle unseres schwimmenden Hotels, einem deutschsprachigen 4 Sterne All inclusive Flussschiff.

Nach einem zügigen Check-In standen unsere Koffer bereits vor der Kabine und wir konnten sofort auspacken. Was uns sehr positiv überrascht hat, waren die Stauraummöglichkeiten in einer 15 qm großen Kabine! Viele Regale, Ablageflächen und Kleiderbügel standen uns sowohl in der Kabine als auch in unserem Bad zur Verfügung. So macht das Auspacken Spaß.

Unsere vier Jahre alte Tochter konnte es kaum erwarten, sich auf die Suche nach dem Pool zu machen: So hatten wir uns schnell einen Überblick über die vier Decks (Sonnendeck, Unterhaltungsdeck und die beiden Kabinendecks) verschafft.

Nun ging es bei einem leckeren Cocktail los nach Wien. Eine tolle Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Unsere Tochter hatte jede Menge Spaß bei den kinderfreundlichen, geführten Ausflügen: mit einem Minizug auf einen Berg hinauf oder mit einer Kutsche durch die ungarische Puszta. Am dritten Tag ist sie sogar schon alleine in der deutschsprachigen Kinderbetreuung geblieben und wir konnten uns ganz entspannt als Pärchen Budapest anschauen.

Zurück nach Passau kamen wir wieder mit dem Schiff oder per Zug? Wie lange gedauert?

37 Kinder (von gesamt 200 Passagieren) im Alter von 4 bis 15 Jahren waren auf unserer Tour gebucht und hatten jede Menge Spaß. Egal ob Bastelvormittage, Spielerunden, Pizza backen mit dem Chefkoch, Poolparty oder Kinderdisco. Hier wurden fast alle Kinderwünsche erfüllt. Das zweiköpfige Animationsteam hat sich immer etwas Tolles einfallen lassen und sich sehr engagiert um die Kinder gekümmert. Auch das abwechslungsreiche, reichhaltige Buffet bot immer etwas für seine kleinen Gäste.

Unser Fazit:

Flusskreuzfahrten müssen nicht immer nur für ältere Reisende sein. Auf unserer Reise waren viele Familien, aber auch begeisterte jüngere Pärchen mit an Bord.

Und das Beste ist:

Es gibt jeden Tag etwas Neues zu entdecken, ohne ständig seinen Koffer zu packen.

Wir freuen uns schon auf unsere nächste Flusskreuzfahrt! Das nächste Mal vielleicht in Frankreich.

 

Foto: frederikloewer