Auf diesen 10 Spielplätzen können Kinder richtig toben

Von | 2019-05-29T17:50:11+02:00 29. Mai 2019|

Spielplätze gibt es in Würzburg viele. Aber welche sind besonders? Und für welche lohnt es sich, einen weiteren Weg auf sich zu nehmen? Wir haben eine Auswahl getroffen.

Der Frühling ist da und das Leben spielt sich wieder mehr draußen ab. Doch wohin mit den Kleinen bei der doch recht großen Auswahl an Spielplätzen, die Würzburg zu bieten hat? Was, wenn auch größere Kinder oder Jugendliche mit dabei sind? Und wie sieht es bei Temperaturen über 30 Grad aus? Da wäre doch ein schattiges Plätzchen gut. Wir haben zehn Spielplätze ausgewählt, bei denen sich der Besuch lohnt.

1. Wasserspielplatz in der Zellerau

Hier kann geschaukelt, geklettert, gerutscht, aber auch mit Wasser gespielt und geplanscht werden: Der Spielplatz auf dem ehemaligen LGS-Gelände von 1990 in der Zellerau lockt die Kinder auch bei heißen Temperaturen an. Mit einer Pumpe kann Wasser in ein Fließbecken gepumpt werden.

Achtung: Durch die Algenbildung kann der Boden im Wasserbecken etwas glitschig werden. Wasserschuhe sind zu empfehlen. Ein Sonnensegel (auf unserem Foto noch nicht angebracht), schützt die Kleinen auf dem Spielplatz vor der Hitze, ansonsten ist eher wenig Schatten vorhanden. Sitzgelegenheiten sind vorhanden, die Parkplatzsuche kann sich indes schwierig gestalten.

  • Zeller Straße, ehemaliges Landesgartenschaugelände (1990), 97082 Würzburg.

2. Spielplatz an der Frankenwarte

Gefühlt weit weg von der Stadt, idyllisch ruhig am Waldrand gelegen, ist der Spielplatz an der Frankenwarte. Das weitläufige Gelände lädt zum Picknicken und Verweilen ein. Der Bereich für die ganz Kleinen mit Sandkasten und Schaukeln ist im Schatten unter Bäumen angesiedelt, für die Größeren gibt es ein Klettergerüst, eine Seilbahn, Reifenschaukeln oder eine Tischtennisplatte. Von hier aus kann man wunderschöne, kleinere Wanderungen unternehmen, zum Beispiel zum Käppele oder zur Festung. Auch Sitzbänke sind vorhanden.

  • Albert-Günther-Weg, 97082 Würzburg.

3. Piraten-Spielplatz am Heuchelhof

Ein großes Abenteuer für kleine Piraten ist der Piraten-Spielplatz am Heuchelhof, der mit einem aus Holz gestalteten “untergehenden” Schiff gestaltet ist. Ein riesiges Klettergerüst begrüßt die Besucher, wenn sie von der Berner Straße her auf das Gelände kommen.

Reifen-Schaukeln laden zum Schaukel-Vergnügen ein. Praktisch: Für die Kinder gibt es im oberen Teil des Geländes einen eingezäunten Bereich. Schattige Plätze gibt es nicht viele, ansonsten lädt die Rasenfläche zum Verweilen ein.

  • Berner Straße, 97084 Würzburg.  

4. Spielplatz an der Alten Stadtmauer Heidingsfeld

Idyllisch gelegen ist der Spielplatz an der Alten Stadtmauer Heidingsfeld. Ende 2017 wurde er umgestaltet und erstrahlt seitdem in neuem Glanz. Vor der Neugestaltung waren die Nutzer des Spielplatzes vom Gartenamt, dem Fachbereich Jugend und Familie sowie der Arbeitsgemeinschaft „Familien in der Stadt“ nach ihren Wünschen befragt worden. Nun bietet der Spielplatz unter anderem einen Spielzylinder mit 1,70 Meter hoher Rutsche und verschiedenen Aufstiegsmöglichkeiten.

Zudem stehen eine Nestschaukel und ein Trampolin im Angebot, eine Tischtennisplatte gibt es für die Größeren. Auch Sitzmöglichkeiten sind vorhanden. Das Gelände bietet durch die vielen Bäume und die Mauer viele schattige Plätze. Gut geeignet ist der Spielplatz für Kleinkinder, da es nur einen Ein- und Ausgang gibt und man sie gut im Auge behalten kann.

  • An der Stadtmauer 7, 97084 Würzburg.

5. Aktivspielplatz “Steinlein” in Versbach

Spiel- und Abenteuerspaß gibt es am Aktivspielplatz Steinlein zur Genüge beim Klettern, Schaukeln, Rutschen oder Sandbuddeln. Das Besondere: Der Aktivspielplatz bietet eine offene Betreuung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in den Stadtteilen Lindleinsmühle und Versbach, die in den Sommermonaten werktags von 15 bis 18 Uhr (Ferien ab 14 Uhr) stattfindet.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder ab sechs Jahren dürfen alleine kommen, jüngere Kinder können in Begleitung eines Erwachsenen den Aktivspielplatz genauso nutzen, so heißt es auf der Homepage www.asp-steinlein.de. Schön ist, dass die Kinder mit den vorhandenen Spielmöglichkeiten oder den Fahrzeugen, die sie sich ausleihen können, ihre eigenen Spielideen entwickeln können.

Das dortige Spielhaus kann außerdem für Kindergeburtstage, Freizeitprojekte, Wochenendaktionen oder Veranstaltungen gegen eine geringe Nutzungsspende gebucht werden.

  • Versbacher Straße/Ecke Steinlein, 97078 Würzburg.


6. Spielplatz Kupschacker in Grombühl

Der Spielplatz Kupschacker beeindruckt zunächst mal durch seine besondere Hanglage. Oben auf dem Berg ist der Spielebereich für die Kleineren angesiedelt, mit Sandkasten, Spielhäuschen, Wipptieren, kleiner Rutsche und Schaukel. In der Mitte des Hangs sticht vor allem der Super-Tampen-Swinger ins Auge, auch den beliebten Drehpilz gibt es. Im unteren Bereich findet man Sportanlagen, wie zum Beispiel ein Mini-Fußballfeld und einen Basketballplatz für die kleineren und größeren Sportbegeisterten.

Ähnlich wie am Spielplatz Steinlein gibt es auch hier ein offenes Angebot der Betreuung mit vielen verschiedenen Aktionen wie Sport treiben oder basteln. Darüber hinaus initiiert der Kupschackerclub auch Ferien- und Familienangebote für den Stadtbezirk Grombühl (www.abenteuerland-wuerzburg.de)

  • Lindleinstraße 36, 97080 Würzburg.

7. Spielplatz am Hubland

In den Terrassengärten der ehemaligen Landesgartenschau (LGS) 2018 am Hubland lädt ein Spielplatz der besonderen Art zum Entdecken ein: Hier haben die LGS-Planer Spielgeräte in Form von Fossilien, Schnecken und Muscheln konstruieren lassen, die Kinder können klettern, budddeln und bauen – in Erinnerung an das Urzeitmeer, das sich vor Jahrtausenden an diesem Ort befand. An einer Kletterwand für die Kleinen und einem schneckenförmigen Riesenceratit lassen sich die Kletterkünste erproben.

Im sogenannten Matsch- und Rutschriff können die Kleinen Wasser stauen und Dämme bauen, während es sich die Eltern auf der Wiese davor gemütlich machen. Auf jeden Fall Wechselklamotten einpacken. Da nur wenige Sitzbänke vorhanden sind, empfiehlt es sich, eine Picknickdecke mitzunehmen. Leider sind an heißen Tagen Schattenplätze Mangelware.

  • Rottendorfer Straße/Am Terrrassenpark, 97074 Würzburg.

8. Erthal-Spielplatz im Frauenland

Gut frequentiert ist der Erthal-Spielplatz mitten im Wohngebiet im Frauenland, der sowohl für größere als auch für kleinere Kinder einiges zu bieten hat. Während die Kleinen im unteren Bereich im Sandkasten spielen, schaukeln, klettern, baggern oder rutschen, kann am oberen Bolzplatz Fußball, Handball oder Basketball gespielt werden, auch eine Tischtennisplatte steht zur Verfügung. 

Es gibt genügend Sitzbänke für die Eltern und dank der Bäume und Sträucher ausreichend Schatten für heiße Sommertage. Einigen Spielgeräten sieht man mittlerweile ihr Alter an, im vergangenen Jahr wurde nun das Karussell (siehe Foto) erneuert. Durch die zweigeschossige Lage gestaltet es sich manchmal etwas schwierig, die Kinder im Blick zu behalten.

  • Erthalstraße 48, 97074 Würzburg.

9. Spielplatz “Klein-Nizza” im Ringpark

Nicht weit entfernt von der Innenstadt – mitten in der vor Kurzem sanierten Parkanlage Klein-Nizza im Ringpark – lädt dieser gepflegte Spielplatz die kleineren Kinder bis circa fünf Jahre zum Toben ein. Ob Schaukel- oder Buddel-Vergnügen oder die allseits beliebte “Fahrt” mit dem Feuerwehrauto – hier ist Vergnügen pur angesagt.

Nicht umsonst gilt der Spielplatz bei Mamas und Papas als beliebter Treffpunkt Richtung Innenstadt. Durch die vor den Türen des Spielplatzes liegende Teichananlage mit ihren geschwungenen Becken und Wasserläufen bekommen die Kleinen automatisch ein wenig der Würzburger Fauna und Flora nahe gebracht.

  • Friedrich-Ebert-Ring 6, 97072 Würzburg.

10. Spielplatz am Skatepark in der Zellerau

Auf den Mainwiesen in der Zellerau bieten sich sowohl für kleine als auch für große Kinder paradiesische Zustände, während im Hintergrund auf dem Fluss die Kreuzfahrtschiffe gemütlich vorbei schippern. Die Kleinen erfreuen sich an altbewährten Spielgeräten, aber auch an besonderen, wie zum Beispiel dem Kettenkarussell, der Seilbahn oder einem dort installierten Sprachrohr. Ein Spaziergang mit dem Laufrad bietet sich auf den ebenen Wegen an, ebenso wie ein gemütliches Picknick auf der Wiese.

An den Spielplatz unterhalb des Klosters Himmelspforten schließt sich der Skatepark Würzburg an, der auf einer Gesamtfläche von circa 1400 Quadratmetern zu den deutschlandweit attraktivsten gehören soll und die Würzburger Jugend erfreut. Durch die Lage unmittelbar am Main mussten bei der Realisierung des Skateparks Hochwasserauflagen berücksichtigt werden.

  • Mainaustraße 46, 97082 Würzburg.  

Text: Katja Glatzer

Bild: Patty Varasano