Der Tiergarten mit seinen fast 300 Tierarten ist ein ganz besonderes Ausflugsziel. Unzählige große und kleine Tiere und eine von Felsen und Wald geprägte Landschaft machen einen Besuch zu einem interessanten, erholsamen und spannenden Erlebnis.

Süße Tierbabys und extrem seltene Arten

In diesem Jahr erfreut besonders der Gorilla-Nachwuchs Kato die Herzen der Besucher. Der Gorillajunge wurde im letzten November geboren und erobert sich seine Welt von Tag zu Tag ein kleines bisschen mehr.

Erstmals seit acht Jahren gibt es im Tiergarten wieder ein Kulanfohlen. Da diese Halbeselart als „stark gefährdet“ auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion (IUCN) steht, engagiert sich der Tiergarten Nürnberg auch in einem internationalen Projekt für die Wiederansiedlung von Kulanen in Kasachstan. Weitere Forschungs- und Artenschutzprojekte, die von Nürnberg aus unterstützt werden: www.forschen-handeln-erhalten.de.

 

Der Tiergarten ist echtes Familienziel

Bänke, ein riesiger Spielplatz sowie Speis und Trank runden den Ausflug ab. Anfahrt: Der Tiergarten Nürnberg ist in 13 Minuten mit der Tram vom Hauptbahnhof aus sehr gut erreichbar. Mit dem Ticket des ÖPNV gibt es sogar noch einen ermäßigten Eintrittspreis.

Infos – auch über die aktuellen Corona-Bestimmungen: www.tiergarten.nuernberg.de

 

Mach mit und gewinne 1 von 3 Karten für die ganze Familie

Beantworte und folgende Frage:

Wie heißt das Schutzgebiet in Kasachstan, in dem der Kulan wieder mithilfe des Tiergartens Nürnberg angesiedelt wird?

 

Okay, vielleicht musst du ein bisschen googlen. Wenn du es so weißt, umso besser! 🙂

Mail uns die richtige Antwort bis zum 15. August 2020 an folgende Adresse: mamamia@mainpost.de. oder hier übers Kontaktformular: hier

Zu gewinnen gibt es eine von drei Familienkarten. Mit der dürfen alle eigenen Kinder (bis 17 Jahren) in den Zoo.

 

Viel Glück!

 

Foto: Helmut Mädgefrau