Bäder und Seen

Von | 2018-06-08T15:37:20+00:00 30. Mai 2018|

Die ersten warmen Tage locken uns nach draußen und auch das kühle Nass wirkt wieder verlockend. Handtuch und Badeanzug geschnappt und ab geht‘s! Schwimmbäder und Baggerseen der Region finden Sie hier:

Schwimmbäder:

Dallenbergbad

Das Schwimmbad verfügt über großzügige Liegewiesen mit Spielplatz und Volleyballfeld. Sprungturm mit 10m Brett, Schwimmer- & Nichtschwimmerbecken mit kleiner Rutsche, und etwas abseits ein kleines Babybecken. Highlight: die Riesenrutsche. Der Kiosk sorgt mit Pommes, Eis und Co. für das leibliche WohlÖffnungszeiten: Juni, Juli, August: 09.00 – 20.00 Uhr. Mai und September: 10.00 – 20.00 Uhr. Frühschwimmer Juni / Juli / August Mo – Fr ab 07.00 – 8.30 Uhr. Bei unsicherer Wetterlage: Service-Telefon ( 0931-74460)

Info: König-Heinrich-Straße 97084 Würzburg,

Geisbergbad

Hier gibt es jede Menge Attraktionen für die ganze Familie: Sportbecken, Sprungturm, Nichtschwimmerbecken mit Breitwellenrutsche, Kinder-Plansch-Becken und die 78m lange Großwasserrutsche. Desweitern große Liegewiesen, Spielplatz, Volleyball- und Tischtennisplätze und eine hervorragende Gastronomie laden zum Verweilen ein. Öffnungszeiten: Mitte Mai bis Mitte September (bei entsprechender Witterung) täglich 9.00 – 20.00 Uhr bei Schlechtwetter 15.00 – 19.00 Uhr (im Zweifelsfall: Telefon: 0931 – 92327) zusätzlich im Juni, Juli, August: Frühbadetag: Mittwoch + Sonntag ab 7.00 Uhr Spätbadetag: Dienstag + Freitag bis 21.00 Uhr , im Zweifel Service Telefon 0931/92327 kontaktieren.

Info: Am Geisberg 21 97209 Veitshöchheim

Zellinger Freibad

Ein kleines, sehr kleinkindfreundliches Freibad. Hier erwarten einen ein Freischwimmer- und Nichtschwimmerbecken, Kinderbecken und Kneipp-Becken, Volleyball-Plätze und einen Mutter-Kind-Raum. Auf den riesigen Liegewiesen mit schattigem Baumbestand findet jeder das geeignete Plätzchen. Ein gut sortiertes Schwimmbadkiosk mit Sonnenterasse versorgt die Gäste mit Eis, Cola und warmen Gerichten. Öffnungszeiten: Mai & September von 10:00-20:00, Juni-August von 9:00-20:00Uhr, September 10:00-19:00Uhr auch bei schlechtem Wetter. Info: Badstraße 9, 97225 Zellingen

Freibad auf der Maininsel in Ochsenfurt

Sportliche Schwimmer können sich auf 4 Bahnen im 50m Sportbecken freuen. Aber auch Nicht-Schwimmer kommen auf ihre Kosten: Ein eigenes Nicht-Schwimmerbecken erlaubt Entspannung und sorgt für Sicherheit. Ein 3m-Sprungturm ist ebenfalls vorhanden. Ein separates Sprungbecken gibt es nicht.Im Bad gibt es ein Beachvolleyballfeld, beheiztes Wasser, eine Wasserrutsche, einen Wasserpilz, ein Ein-Meter-Sprungbrett, Startblöcke, einen Kiosk und ein separates Baby-Planschbecken.

Öffnungszeiten:

Mai und September:

Montag – Freitag: 10.00 – 19.00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag: 9.00 – 19.00 Uhr

Juni, Juli, August:

Montag – Freitag: 10.00-20.00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag: 9.00 – 20.00 Uhr

Freibad Ochsenfurt, Frickenhäuser Str. 35, Maininsel, 97199 Ochsenfurt, www.kso-ochsenfurt.de, Telefon: (09331) 2600 bzw. 981258

Wolfgang-Adami Bad

Ein Vereinsbad mit ausflugstauglicher Außenanlage lädt grade Familien mit Kleinkindern zum Verweilen ein. Montag – Freitag: 06.00 – 22.00 Uhr Samstag, Sonntag, Feiertage: 07.00 – 21.00 Uhr

Info: Oberer Bogenweg 1, 97074 Würzburg. Telefon: 0931 797950

Freibad Mondseeinsel

Sehr schön auf einer Insel mit dem Namen Mondseeinsel direkt im Main gelegen, befindet sich das städtische Freibad der historischen fränkischen Weinhandelsstadt Kitzingen. Zwei große Becken,ein extra Kinderbecken, Sprungtürme und eine große Wasserrutsche befinden sich im Angebot des Freibad auf der Mondseeinsel, welches in den Sommermonaten zu einem der bevorzugten Ausflugsziele gerade der Kitzinger Jugend zählt. Info-Tel: 09321-36605Freibad auf der Mondseeinsel (Aqua-Sole), 97318 Kitzingen, Marktbreiter Str. 8, www.aquasole.de, Telefon: 09321/39007-0

Bagger- und Badeseen:

Erlabrunner Badesee

Der Erlabrunner Badesee liegt nicht weit von Würzburg entfernt, und ist deshalb an schönen Sommertagen von Schwimm- und Badegästen oft gut bevölkert. Für Familien mit kleinen Kindern ideal: die Flachzone am Uferbereich. Auch schattige Ruheplätze sind vorhanden.

Baggersee Hörblach

Sommer, Sonne, Strand und Meer gibt es auch im Landkreis Kitzingen, nahe Dettelbach, am Baggersee Hörblach. Hier kommt man richtig in Urlaubsstimmung!

Badesee Arnstein

Der Arnsteiner Badesee wurde im Zuge der “kleinen Gartenschau” 1997 angelegt. In dem See kann man in den Sommermonaten täglich von 8 bis 22 Uhr schwimmen.Telefon (Kiosk): (09363) 99 46 61

Badesee Grafenrheinfeld

Der Badesee Grafenrheinfeld liegt am Ortsausgang von Grafenrheinfeld, etwa zwei Kilometer südwestlich von Schweinfurt, eingebettet in die Naherholungsanlage „Altmainschleife Nord“, nördlich der Gochsheimer Straße.

Münsterseen

Im Freizeit- und Erholungsgebiet Münsterseen gibt es einen Badesee, einen Wasserspielplatz, einen Barfuß und einen Fühlpfad. Der See ist bis zu drei Metern tief. Besonderheiten: Grillplätze und Zeltplatz. Öffnungszeiten: Von 1. März bis 31. Oktober ist das Gelände ganztägig geöffnet.

Wasserspaß

Stand-up Paddling

SUP ist Paddeln und Chillen bis in die Nebenarme des Mains. Equipment und Kurse gibt es in Würzburg und in Schweinfurt an den Stadtstränden. http://bugwelle.de und www.stadtstrand-schweinfurt.d

Wasserwandern – mit der gelben Welle

Alle paar Kilometer befindet sich am Main eine Ein- und Ausstiegsstelle für Wasserwanderer mit Boot, gekennzeichnet mit Gelbe-Welle-Hinweisschildern. Kanus kann man sich von den Verleihern dorthin bringen lassen – manchmal sogar Picknick. Besonders attraktiv: die Volkacher Mainschleife – Dickschiffe haben keine Zufahrt. www.main-wasserwandern.de

Plantschen am Main

Im Main baden kann man an vielen Stellen. An vielen Stellen ist es aber auch lebensgefährlich, unter anderem durch Sog und Wellenschlag der Schiffe. Im toten Winkel der großen Schiffe und an unübersichtlichen Stellen fehlt zudem Schiffsführern und Badenden die Möglichkeit, rechtzeitig zu reagieren. Fazit: Herrlich, aber empfehlenswert nur mit besonders hoher Achtsamkeit und Beachtung der Regeln.

Sicherheitstipp: Wo das Baden gänzlich verboten ist, steht in der „Verordnung über das Baden und Schwimmen in den Bundeswasserstraßen im Bereich der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Süd“: www.elwis.de – Freizeitschifffahrt/Sonstiges

Einige Gemeinden haben Badebuchten angelegt – manchmal haben sie sich auch einfach etabliert – in jedem Fall sind auch sie nicht risikolos:

Randersacker

Kleine Sandbucht direkt an Mainradweg und Parkplatz, Sitz- und Grillgelegenheit, Spielplatz,

Sulzfeld

Winzige Badebucht, nicht ungefährlich, Kiosk, Parkplatz, Spielplatz an schöner Kulisse

Badebucht Marktbreit

Neu angelegt, noch sehr sonnig, Spielplatz- und Sportplatz

Marktsteft

Idyllisch, Liegewiese unter Bäumen, Baden im geschützten Altarm, schmaler Sandstrand mit Muscheln, Kiosk/Toilette am Radweg nach Kitzingen

Foto: Patty Varasano